🇬🇧️ Increase the font size by [Ctrl]+[+]
until the forums below look good for you
(smaller with [Ctrl]+[-]), then close this box here
(click the X in its top right corner).


🇩🇪️ Erhöhe mit [Strg]+[+] die Schriftgröße,
bis die Foren unten für dich gut aussehen
(kleiner mit [Strg]+[-]), dann schließe diese Info
(klick auf das X hier oben rechts).

Corona-Leugner? Corona-Realist!

Einschätzungen, Theorien, Strategien und Empfehlungen zur politisch getriebenen Weltkrise seit 2020.
Post Reply
User avatar
VoysonM
Professor General Voyson Molaskes
(Community Admin)
Professor General Voyson Molaskes<br>(Community Admin)
Posts in topic: 3
Posts: 135
Joined: 4 months ago
Profile news headline: Translating the FD PDF
Has thanked: 82 times
Been thanked: 347 times

Corona-Leugner? Corona-Realist!

#1

Post by VoysonM »

Hörversion:
https://odysee.com/@voyson-de/Corona-Le ... na-Realist

Der Text zum Nachlesen:

Jeder, der in der Politik oder in den Medien etwas zu sagen hat, besitzt eine mehr oder weniger fundierte Ausbildung in Rhetorik, der sogenannten Redekunst, hat so gelernt, wie man mit Sprache andere Menschen manipuliert, vor allem die große Mehrzahl derer, die eben KEINE Rhetorikausbildung haben, und dass man das halt so macht.

Wer andere manipulieren kann, hat Macht, und Macht korrumpiert. Immer. Denn wer etwas kann und es tut, erlebt Erfolg. Den belohnt unser Gehirn mit Hormonen, die unser Verhalten automatisieren und zur Steigerung des Erfolgsverhaltens antreiben.

Viele Medienschaffende und Politiker können geradezu nicht anders, als Menschen zu manipulieren. Solange zumindest, wie diese in Sachen Rhetorik nicht aufholen.

Und dass die große Mehrheit eben dies nicht tut, weil sie es nicht als in dieser Gesellschaft so grundlegend wichtig erkennen wie Lesen und Schreiben zu können oder glauben, es sei sicher nichts für sie oder weil sie nicht in der Lage sind, sich Zeit einzuplanen für solcherlei Fortbildung, dass die Menschen also keine Motivation und keine Zeit haben, dafür sorgen Medien und Politik schon.

Darüber mal ganz in Ruhe für sich allein gründlich zu reflektieren, wäre schon ein sehr guter Anfang. Eine schnelle Notiz auf einem Zettelchen jetzt in diesem Moment kann Wunder wirken, dass der Vorsatz auch umgesetzt wird.

Genug der Einleitung, reden wir über "Corona-Leugner"! Nein, nicht über die so Bezeichneten, sondern über das Wort selbst.

"Leugner" und "leugnen" sind rein manipulative Worte, aus dem Arsenal der Eristik, der sogenannten Kampf-Rhetorik.

In der Sprachwissenschaft unterscheidet man zwischen dem, was ein Wort bezeichnet, die sogenannte Denotation, und dem, was in dem Wort noch alles so mitschwingt, die sogenannte Konnotation.

Das Wort "Leugner" denotiert einen Menschen, der etwas nicht glaubt, das der Sprecher glaubt.

Es konnotiert aber, dass der Sprecher im Besitz der absoluten und unumstößlichen Wahrheit sei und das Gegenüber kognitiv und/oder moralisch fehlerhaft und minderwertig.

Das Wort stammt aus dem dogmatisch-religiösen Bereich und trägt ebendiesen Charakter, zudem drückt es tiefste Verachtung des Gegenübers aus und impliziert sozialdarwinistische Begehrlichkeiten.

Da die Dinge nun einmal stehen, wie sie stehen, schlage ich ein Wort zur Verteidigung vor.

Nicht nur gegen physische Gewalt muss man sich wehren, zumal auch verbale Gewalt allzu schnell zu physischer Gewalt hinleiten kann.

Eine Selbstverteidigung muss immer so hart sein, wie es nötig ist, um den Schaden für sich zu minimieren, und so weich wie möglich, um den Schaden auch beim Gegenüber zu minimieren, ihn insbesondere nicht über das hinaus zu steigern, was der Angreifer mit einem vorhatte.

Im Normalfall ist eine Verteidigung also von weniger Brutalität geprägt als der Angriff, muss aber dennoch seiner Härte angemessen sein.

Wenn man sich nicht oder zuwenig wehrt, geht die Gewalt weiter bis zum Ende. Wenn man übermäßig hart reagiert, läuft die Gewalt ebenfalls weiter oder eskaliert immer mehr.

Das Ziel ist die Beruhigung der Lage und eine Rückkehr zur Normalität.

In diesem Sinne schlage ich vor, dass alle, die als "Corona-Leugner" tituliert werden, sich fortan als "Corona-Realist" bezeichnen.

Dieses Wort ist angemessen, es ist ebenfalls manipulativ und eristisch, aber nur eben so stark wie zur Verteidigung aktuell nötig.

Und dabei sollte es auch bleiben, vor allem sollte nicht die Gegenpartei beschimpft werden, also diejenigen, die den Medien und der Politik glauben, was analog zum "Corona-Leugner" durchaus ginge.

Kostproben gefällig? Noch relativ harmlos, aber durchaus herablassend wäre "Corona-Schäfchen". Eine Steigerung davon wäre etwa "Corona-Zombie".

Und schon fast auf der Ebene vom "Corona-Leugner" lägen dann "Corona-Hysteriker", "Corona-Psychotiker" oder "Corona-Fanatiker".

Und ganz gleichauf wären schließlich der "Corona-Schwachkopf" und der "Corona-Spinner", oder politisch gefärbt der "Corona-Faschist", "Corona-Nazi" oder wahlweise "Corona-Stalinist".

Das alles jedenfalls würde die Lage nicht beruhigen und zu einer zivilisierten Diskussion um die Fakten führen.

"Nein, ich bin einfach Corona-Realist!" DAS ist die angemessene Verteidigung gegen den eristischen Angriff durch Medien und Politik und die ihnen nur nachplappernden, manipulierten Mitmenschen, die es noch nicht besser wissen, weil sie die Macht der Rhetorik noch nicht verstanden haben.

Noch einmal: Wer als "Corona-Leugner" bezeichnet wird, sollte sich als "Corona-Realist" bezeichnen und NICHT seinerseits dem Gegenüber irgendwelche abwertenden "Corona-Namen" geben.

DANN kommen wir am ehesten zu einer ruhigen und förderlichen Diskussion um die eigentlichen Fakten.


Nachtrag:
Obigen Text schrieb ich im Sommer 2020. Inzwischen könnte man locker auch mit der Konstruktion "PLANdemie-Leugner" kontern, wenn man PLANdemie nicht als geplante tatsächliche Virus-Pandemie missversteht, sondern das Wort als Bezeichnung für das nach zahlreichen Indizien mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geplante komplexe Massenverbrechen begreift, das die "Coronakrise" konstituiert.
User avatar
Cuscortoskos
L10+
L10+
Posts in topic: 1
Posts: 19
Joined: 3 months ago
Has thanked: 66 times
Been thanked: 57 times

1A-Konter!

#2

Post by Cuscortoskos »

1A! Das hätte man wirklich von Anfang an kontern müssen, dann wäre Vieles sehr wahrscheinlich gar nicht so weit gekommen ... Ich selbst werde es sicher auch bei jeder Gelegenheit ab sofort einsetzen. Sehr gut, vielen Dank!
User avatar
Larissa1
L10+
L10+
Posts in topic: 1
Posts: 16
Joined: 2 months ago
Has thanked: 77 times
Been thanked: 23 times

Re: Corona-Leugner? Corona-Realist!

#3

Post by Larissa1 »

Wie ich im englischen Thread dazu schon schrieb, finde ich es an sich gut, aaaber ich sehe die Selbstverteidigungslage hier ganz anders: Da stehen auf Angreiferseite nämlich extrem mächtige Politiker, Konzerne, Medien, und das dribbelt dann runter über Massen an Vollpfosten, und diesem massiven Angriff muss man ausgleichend sofort mit ganzer Power entgegenschlagen. Diplomatie funktioniert nur, wenn beide Seiten in etwa gleich stark sind. Aber gegen einen übermächtigen Gegner hilft nur der absolute Schockangriff zur Verteidigung, das ganze Arsenal direkt in die üble Hackfresse blasen, bis der heulend und winselnd am Boden liegt. Dann kann man reden. Nur so gibts 'ne Chance auf Rückkehr zur Normalität.
User avatar
VoysonM
Professor General Voyson Molaskes
(Community Admin)
Professor General Voyson Molaskes<br>(Community Admin)
Posts in topic: 3
Posts: 135
Joined: 4 months ago
Profile news headline: Translating the FD PDF
Has thanked: 82 times
Been thanked: 347 times

Re: Corona-Leugner? Corona-Realist!

#4

Post by VoysonM »

Gute Punkte, Larissa1, da sag ich nichts dagegen. Ich halte meine Videos/Beiträge meist betont "diplomatisch" und hoffe durchaus, dass die richtigen Leute davon ausgehend auch weiterdenken. Auch ich finde immer wieder neue Erkenntnisse und Einsichten, wenn ich weiterdenke, und das braucht immer etwas Zeit oder Inspiration/Input. Leider lassen sich viel zu viele Leute nur berieseln und konsumieren passiv und halten das Denken derer, deren Publikationen sie publizieren, fälschlich für eigenes Denken, und ruhen sich dann ewig darauf aus. Aber so verkümmert das eigene Denkvermögen bzw. wird gar nicht erst richtig entwickelt (in der Schule lernt man es jedenfalls nicht!), geschweige denn trainiert und systematisch ausgebaut.

Immer ein großer Lichtblick, wenn man mitbekommt, dass jemand mindestens mitdenkt — oder eben sogar weiterdenkt! An dieser Stelle auch nochmal herzlich willkommen in der Community! :)
User avatar
Adam84
L10+
L10+
Posts in topic: 1
Posts: 10
Joined: 1 month ago
Has thanked: 65 times
Been thanked: 17 times

Vorbildliche Diskussionskultur

#5

Post by Adam84 »

Ich schau heute erstmals detaillierter hier rein, hatte bisher zu viel um die Ohren, und bin durch und durch positiv überrascht bzw. bestätigt sich mein erster sehr guter Eindruck, wegen dem ich mich vor ein paar Wochen registrierte, voll und ganz und wird noch immer mehr verstärkt.

Das ganze Forum ist sowas von gut aufgebaut, durchdacht, sinnvoll strukturiert, sehr gut designet (ich kenne viele phpBB-Foren, und dieses hier ist, das kann man sagen, das mit großem Abstand beste mir bekannte, auch was die Gestaltung angeht, bis hinein in funktionale Details) und macht alles in allem einen hervorragenden Eindruck auf mich. Ich bin auch jemand, der RTFM lebt ("Read the fucking manual!"), und es gibt nur sehr wenige Websites, wo mich die Nutzungsbedingungen und Datenschutzinfos so ansprechen wie hier.

Und vor allem die Diskussionskultur ist erste Sahne! Ich hab das schon oft beobachtet, das Communities mit ihren Admins stehen oder fallen, und die durch die Bank weg sachliche, diplomatische, konstruktive Linie hier von VoysonM fällt mir sehr positiv auf, eine Freude in der heutigen Zeit, sowas gibt es nur noch ganz, ganz, ganz selten! Da bin ich herzlich gern dabei.
User avatar
VoysonM
Professor General Voyson Molaskes
(Community Admin)
Professor General Voyson Molaskes<br>(Community Admin)
Posts in topic: 3
Posts: 135
Joined: 4 months ago
Profile news headline: Translating the FD PDF
Has thanked: 82 times
Been thanked: 347 times

Re: Corona-Leugner? Corona-Realist!

#6

Post by VoysonM »

Vielen Dank für das sehr positive Feedback, freut mich sehr! :)
RTFM ist auch eines meiner Mottos/Prinzipien, ich lese grundsätzlich jede Bedienungsanleitung zu jedem Gerät, das ich kaufe, von Anfang bis Ende durch, immer. Auch freut es mich zu lesen, dass jemand die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung wirklich liest und auch für gut befindet. :)
Post Reply
  • Similar Topics
    Replies
    Views
    Last post

Return to “📺 Analysen zur Coronakrise”

Who is online

Users browsing this forum: Please log in or register to populate the community. and 0 guests