🇬🇧️ Increase the font size by [Ctrl]+[+]
until the forums below look good for you
(smaller with [Ctrl]+[-]), then close this box here
(click the X in its top right corner).


🇩🇪️ Erhöhe mit [Strg]+[+] die Schriftgröße,
bis die Foren unten für dich gut aussehen
(kleiner mit [Strg]+[-]), dann schließe diese Info
(klick auf das X hier oben rechts).

Psychopathologie der Coronakrise

Einschätzungen, Theorien, Strategien und Empfehlungen zur politisch getriebenen Weltkrise seit 2020.
Post Reply
User avatar
VoysonM
Professor General Voyson Molaskes
(Community Admin)
Professor General Voyson Molaskes<br>(Community Admin)
Posts in topic: 2
Posts: 135
Joined: 4 months ago
Profile news headline: Translating the FD PDF
Has thanked: 82 times
Been thanked: 347 times

Psychopathologie der Coronakrise

#1

Post by VoysonM »

Hier mal ein Themenvorschlag zur Diskussion:

Analyse der Sozialpsychopathologie der Corona-Krise (ätiologische Theorien, beobachtbare Phänomene, zu erwartende bisher unbeobachtete Phänomene, mögliche Langzeitfolgen)
User avatar
Tom G
L20+
L20+
Posts in topic: 1
Posts: 29
Joined: 2 months ago
Has thanked: 95 times
Been thanked: 71 times

Re: Psychopathologie der Coronakrise

#2

Post by Tom G »

Klingt kompliziert, aber dafür auch ziemlich "professionell", und wichtig. Bin mal gespannt. Wird das dann auch noch irgendwie auf allgemeinverständlich übersetzt am Ende oder bleiben manche Beiträge eher "hochtrabend" für Fachleute? Also ich frage, weil das doch eine Art Volks-Think-Tank sein sollte, also schon intellektuell und alles, schon klar, aber sollten dann nicht zumindest die Ergebnisse auch für alle verständlich gemacht werden? Sonst bringt das ja weniger, wenn es die Leute dann nicht verstehen ...
User avatar
VoysonM
Professor General Voyson Molaskes
(Community Admin)
Professor General Voyson Molaskes<br>(Community Admin)
Posts in topic: 2
Posts: 135
Joined: 4 months ago
Profile news headline: Translating the FD PDF
Has thanked: 82 times
Been thanked: 347 times

Re: Psychopathologie der Coronakrise

#3

Post by VoysonM »

Fachwörter lassen sich nicht immer vermeiden, oft kürzen sind äußert stark ab, was man sonst jedes einzelne Mal wieder enorm ausschweifend ausdrücken müsste. Generell aber sollte das Meiste durchaus allgemeinverständlich formuliert werden. Es liegt aber auch in jedermanns eigener Verantwortung, Fragen und Wissenslücken selbstständig nachzurecherchieren bzw. zu schließen. Wobei gerade hier im Forum ja auch immer die Option besteht, entsprechende Rückfragen zu stellen oder um Erläuterungen zu bitten.
Post Reply
  • Similar Topics
    Replies
    Views
    Last post

Return to “📺 Analysen zur Coronakrise”

Who is online

Users browsing this forum: Please log in or register to populate the community. and 1 guest